Rathaus 1

Mit neuen Ideen für Simmerath

Viktor Ozga

Unabhängiger Bürgermeisterkandidat für Simmerath

Als unabhängiger Bürgermeisterkandidat anzutreten heißt die Möglichkeit zu haben, berufliche Erfahrungen und Ideen frei von parteipolitischen und wirtschaftlichen Zwängen für die Bürgerinnen und Bürger von Simmerath einzusetzen. Als unabhängiger Kandidat bin ich ausschließlich dem Wohl der Bürgerinnen und Bürger verpflichtet und kann mich ganz zum Wohle der Gemeinde einbringen.

Viktor Ozga wurde 1959 in Kesternich geboren und lebt in Kesternich mit seiner Partnerin. Sein Lebensmittelpunkt war und ist, trotz häufiger beruflich bedingter Abwesenheiten, sein Heimatdorf geblieben. Er ist halt heimatverbunden.

Der berufliche Werdegang ist eng mit der Textilindustrie verbunden: Tuchfabrik Becker in Aachen; Gardeur in Mönchengladbach, Gerry Weber in Halle. Zwei Jahre war er für die Treuhand in Ostdeutschland tätig. Bei Dechamps Textil in Aachen habt er, neben seinem Studium der Betriebswirtschaft und Textile Gestaltung, die Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert. Zuletzt war er bei einem Modeunternehmen, zu dem unter anderem auch die Modefirma Boss gehört, als Werksleiter für zwei Betriebe in Tschechien mit insgesamt 205 Beschäftigten tätig. 2014 entschloss er sich, zu seinen Wurzeln zurückzukehren und wieder mehr Zeit in der  Eifel zu verbringen. Seither hat Viktor OPzga seine eigene Firma für Kellereibedarf die zum Beispiel Winzer und Brennereien in ganz Europa mit Weinfässern aus eigener Herstellung beliefert. Dabei stehen Qualität, Nachhaltigkeit und Kundenzufriedenheit für Viktor Ozga stets im Vordergrund.

 

 

 

 

Soziale Medien Facebook

Corona, mit seinen kurz- und mittelfristigen Folgen, wird dabei sicherlich eine zusätzliche Herausforderung werden. Höhere Belastungen der Bürger und Unternehmen müssen unbedingt vermieden werden. Ich bin sicher, dass meine über 40-jährige Berufs- und Führungserfahrung helfen wird, die Folgen zu bewältigen.
Mein Ziel als ihr Bürgermeister ist es, in Simmerath mit sachbezogener, transparenter Arbeit die Lebensqualität aller Bürgerinnen und Bürger zu steigern, die Dörfer noch lebenswerter zu gestalten und dabei unsere Landschaft zu erhalten. Mit mir soll ein kreatives, offenes Denken  ins Rathaus einziehen. Mir geht es nicht ums Verwalten, sondern um die Gestaltung der Zukunft von Simmerath. Ideologiefrei und ohne Scheuklappen.
Mit einer gut funktionierenden, kompetenten Verwaltung im Rathaus und  meinem kooperativen Führungsstil, werde ich als Bürgermeister die Gemeinde für die Bürgerinnen und Bürger weiterentwickeln. Die Einwohner, die es wünschen, sollen ihre Angelegenheiten auf der Gemeindeverwaltung weitgehend digital, von zu Hause erledigen können.
Simmerath ist geprägt von seinem Handwerk, Gewerbe, Handel, Tourismus und der Land- und Forstwirtschaft. Diese Bereiche werde ich weiter stärken und zusätzliche hochwertige, zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen. Alle sollen die Chance haben, in Simmerath einen qualifizierten Arbeitsplatz mit Zukunft zu finden.
Ein guter Bürgermeister muss bei seiner Arbeit die Bedürfnisse aller im Blick haben: von ganz jung bis ganz alt, aber auch die der aktiven Mitte, die sonst gerne vergessen wird. Darauf werde ich großen Wert legen.
Ein Versprechen vorab: Die Grundsteuer A und B sowie eine eventuelle neue Grundsteuer C wird mit mir so ausgestaltet werden, dass die Gemeinde die Bürger und Gewerbetreibenden nicht zusätzlich belasten wird.