simmerath

Neues

Victor Ozga

zum Bürgermeisterkandidat

der UWG gewählt

Die UWG Simmerath hat auf ihrer Mitgliederversammlung am 20.Mai 2020 einstimmig den gebürtigen Kesternicher Victor Ozga zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gewählt.

Helmut Keischgens scheidet

aus dem Rat

Die UWG Simmerath bedauert es sehr, dass Helmut Keischgens sein Ratsmandat für die UWG-Simmerath nicht länger ausüben kann. Wegen seines Umzugs in die Gemeinde Roetgen ist ihm die Fortführung seines Ratsmandates und der Ausschussmandate für die Gemeinde Simmerath aus rechtlichen Gründen nicht mehr möglich. Andreas Brust aus Simmerath wird für Helmut Keischgens über die Reserveliste der UWG in den Rat der Gemeinde Simmerath nachrücken.

Die UWG Simmerath bedankt sich herzlich bei Helmut für das große Engagement, mit dem er sich in den vergangenen Jahren – oder vielmehr Jahrzehnten – ehrenamtlich politisch für die Simmerather Bürger*innen eingesetzt hat. Helmut, deine Arbeit war eine große Bereicherung für uns und auch für die Gemeinde Simmerath.

Sein Amt im Vorstand der UWG Simmerath wird Helmut weiter ausüben.

Simmerath soll „städtisch“
werden

Die Gemeinde plant in den kommenden 5 Jahren den Ortskern Simmerath mit  13,5  Mio. € Steuergelder neu zu gestalten. 60% der Kosten sollen mit  Fördermitteln des Landes, auf Grundlage eines „Integrierten Handlungskonzepts“ (InHK), finanziert werden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich mit ihrer Meinung bei uns einbringen. Kontaktieren Sie uns: info@uwg-simmerath.de, telefonisch oder persönlich.

Das „Integrierte Handlungskonzept“, Stand September 2019,  dass im Auftrag der Gemeinde Simmerath von dem Planungsbüro HJPplaner, Aachen, erstellt worden ist, finden sie nachfolgend. Aus technischen Gründen ist es in 5 Teile aufgeteilt.  InHK Simmerath-Teil1InHK Simmerath-Teil2  ; InHK Simmerath-Teil3 ; InHK Simmerath-Teil4InHK Simmerath-Teil5

Das ist die UWG Simmerath

Die UWG ist ein Zusammenschluss von unabhängigen Personen, die im Rat der Gemeinde Simmerath und in den Ausschüssen eine konstruktive Ratsarbeit zum Wohle der Bürger leistet.
Wir hinterfragen kritisch die Politik der Ratsmehrheit und die Arbeit der Verwaltung. Das gedeihliche Miteinander, nicht das Gegeneinander, liegt uns bei unserer Ratstätigkeit am Herzen.

Seit 1995 sind wir Mitglied im Landesverband der Freien und Unabhängigen Wählergemeinschaften in NRW.Verbandlogo-smalt

Die FREIEN WÄHLER in Land und Bund

Gemessen an den Mitgliederzahlen sind die unabhängigen Wählergemeinschaften in NRW mit ca. 24.000 Mitglieder nach CDU und SPD die 3.-stärkste politsche Kraft, im Bund mit 280.000 Mitgliedern ebenso – weit vor den übrigen Parteien. Im Landesverband der FW NRW hat sich ein großer Teil der unabhängigen Wählergemeinschaften zusammengeschlossen, um gemeinsame Themen aufzugreifen, sich gegenseitig auszutauschen und Synergien zu nutzen. Die Landesvereinigung der Freien Wähler tritt als eigenständige Partei nicht bei Kommunalwahlen an, sondern nur bei Landtagswahlen – die Bundesvereinigung – wie der Name schon sagt – bei Bundestags- und Europawahlen.So ist die Eigenständigkeit der Wählergruppen vor Ort sicher gestellt und  Synergien mit anderen freien Wählergruppen gewährleistet.

Das bewegen wir!

Als Ratsfraktion vertreten wir die Interessen ALLER Bürger von Simmerath.

Dabei urteilen wir nur sachbezogen und unterstützen auch Anträge anderer Fraktionen, wenn sie im Sinne der Bürger von Simmerath sind. Viele Bürger haben es erkannt und unterstützen uns bei den Wahlen durch die Abgabe Ihrer Stimme.

Die Sorgen, die Wünsche und Anregungen finden bei uns ein offenes Ohr und werden in die politischen Gremien eingebracht. Es ist uns wichtig, dass die beste Entscheidung durch die Politik umsetzt wird. Wir wollen, dass Sie sich in der Gemeinde Simmerath wohlfühlen und mit entscheiden können. Deshalb tritt die UWG Simmerath für:

  • Kommunalpolitik ohne Parteibuch
  • Probleme lösen statt verwalten
  • als Alternative zu den etablierten Parteien
  • für soziale Gerechtigkeit und mehr Basisdemokratie

ein. Wer nicht nur reden, sondern etwas bewegen will, der ist bei uns richtig. Bei unseren regelmäßigen Versammlungen, die regelmässig öffentlich sind, ist jeder, der sich engagieren will, herzlich willkommen.

 

Soziale Medien Facebook