AZ weiterer Leserbrief zu Kauflandansiedlung vom 13.2.2016

„Endlich werden einzelne Bürger auch aufmerksam und fordern Vernunft und handeln im Sinne des Steuerzahlers von der Verwaltungsspitze und den politischen Gremien.“

Wir als UWG bleiben hier für alle BürgerInnen und Bürger der Gemeinde Simmerath „am Ball“ und werden weiterhin diese Prozesse gegen Kaufland nicht unterstützen.

Im Gegenteil fordern wir seit Jahren die engere Zusammenarbeit der einzelnen Kommunen um so Kosten zu sparen. Dies wurde bis jetzt jedoch immer von der Mehrheit des Rates der Gemeinde Simmerath abgelehnt.

Anbei ein Leserbrief von Edwin Rüttgers aus Rollesbroich.